Brand landwirtschaftliches Gebäude

In den frühen Morgenstunden des 20.05.16 wurde die Feuerwehr Percha, zusammen mit der Feuerwehr Starnberg und Kräften aus der Gemeinde Berg zu einem vermeintlichen Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass das ehemalige Sägewerk im Ortsteil Manthal quasi im Vollbrand stand. Sofort begannen Kräfte von Percha mit der Evakuierung der noch schlafenden Wirtsfamilie in der unmittelbar benachbarten Gaststätte, indem sie sich gewaltsam Zutritt verschafften. Parallel wurde das Perchaer Löschfahrzeug strategisch so positioniert, dass keine Fahrwege blockiert wurden und der Eigenschutz des Fahrzeuges gegeben war. Mit Hilfe der Kameraden aus Bachhausen, die uns mit Löschwasser versorgten, wurde ein umfangreicher Außenangriff mit mehreren Strahlrohren zum Schutz der Gaststätte unternommen. Dieser zog sich dann über mehrere Stunden hin. Im Laufe des Einsatzes, der aus dem ELW 2 des Landkreises Starnberg (in der Feuerwehr Percha stationiert) unter Leitung von KBR Peter Bauch geführt wurde, sind weitere zahlreiche Kräfte aus dem gesamten Landkreis hinzugezogen worden. Dieser Einsatz entwickelte sich zu einem der größten der letzten Zeit im Landkreis Starnberg - eine Materialschlacht von bisher nie dagewesenem Ausmaß.


Einsatzart Brand
Alarmierung über ILS FFB
Einsatzstart 20. Mai 2018 02:49
Mannschaftstärke 10
Einsatzdauer 10 Stunden
Fahrzeuge Löschfahrzeug
Einsatzleitwagen
Mannschaftstransportwagen
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Kempfenhausen
Feuerwehr Berg
Feuerwehr Percha
Feuerwehr Starnberg
Feuerwehr Bachhausen
Feuerwehr Wangen
Feuerwehr Neufahrn
Feuerwehr Pöcking
Feuerwehr Traubing
Feuerwehr Stockdorf
Feuerwehr Gilching
Feuerwehr Söcking
Feuerwehr Krailing
Feuerwehr Unterbrunn
THW Starnberg
THW Weilheim
KBI Starnberg